Anmeldungen
für neue Kurse

Juni 2019
Oktober 2019

 

R-Blick Okt. 2016

Im Oktober 2016 haben 5 Streichquartette, 1 Celloduo und ein Streichtrio (Violine/Viola/ Cello) mitgewirkt. Zu Beginn wurden die Teilnehmer und Dozenten im Gartensaal des Schlosses Hallenburg begrüßt und mit Infos zum Organisatorischen versorgt. Die Stimmung unter den Anwesenden war von Beginn an gut. Nach der Begrüßung ging es nahtlos über zu den Proben der einzelnen Ensembles.

Die Kurstage waren sehr intensiv. Nach den Probenstunden mit den Dozenten war noch lange nicht Ende mit gemeinsamem Musizieren. Nach dem Abendessen haben sich viele Teilnehmer zu neuen Ensembles zusammen getan und Musik gemacht. Dann trafen sich schließlich die Teilnehmer und Dozenten zu einem Schwätzchen am „Stammtisch“ in der Altstadt von Schlitz.

Am Donnerstag Abend hat uns Herr Jörg Meyer, Geigenbauer in Ehrenfriedersdorf und in Fulda, Wissenswertes rund um das Streichinstrument berichtet: woran kann es liegen, dass das eigene Instrument nicht gut klingt, was kann verbessert werden, was sind die neuralgischen Stellen eines Streichinstruments, was ist zu beachten, wie kann ich mein Streichinstrument pflegen, was muss ich dabei beachten, damit ich es nicht beschädige. Dabei ging Herr Meyer auch auf zahlreiche Fragen aus dem Teilnehmerkreis ein. Nochmals vielen Dank Herrn Meyer.

Am Sonntag, dem letzten Kurstag, haben 3 Ensembles vorgespielt:

  • Josef Haydn: Streichquartett Es-Dur, op. 33 Nr. 2
    1. Satz: Moderato
    2.Satz: Scherzo
  • Richard Strauss: Streichquartett A-Dur, op. 2
    3. Satz: Andante cantabile
  • Dimitri Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 8 c-moll, op. 110
    Largo –
    Allegro molto –
    Allegretto
    Largo –
    Largo

Das abwechslungsreiche Programm und die gelungene Interpretation beeindruckten die Zuhörer. Es gab viel Beifall und die Gespräche mit den Vortragenden wollten nicht enden.

Es wurde nicht nur an den Stücken geübt, die vorgespielt wurden, sondern darüber hinaus wurden in den regulären Übungsstunden aber auch in der Freizeit abends weitere Werke gespielt:

  • Cello-Duos:
    – Etienne Ozi: Duo Nr. 1 G-Dur
    – Paul Hindemith: Duett
    – Bela Bartok: Duo Nr. 3 Spottlied und Nr. 4 Mückentanz aus 18 Duos
  • Streichtrio:
    – Ludwig van Beethoven: Es-Dur op. 3
  • Streichquartette:
    – Johannes Brahms: c-moll op. 51 Nr. 1
    – Johannes Brahms: B-Dur op. 67
    – Felix Mendelssohn Bartholdy: e-moll op. 44 Nr. 2
    – Wolfgang Amadeus Mozart: d-moll  KV 421
    – Alonso Maduarra: Pavana, Gallarda I & II für Streichquartett
    – Manfred Trojahn: Fragmente für Antigone – 6 Stücke für Streichquartett

Die Meinungen der Teilnehmer zu diesem Kurs können Sie hier (Stimmen zu den Kursen) nachlesen.

Hier finden Sie einige Schnappschüsse von diesem Kurs.